Der VfB lädt ein... :)

News

von Tischtennis

Oberndorf bleibt in der 2. Bezirksliga,Rain muss in die Relegation  

Der Abstiegskampf in der 2. Bezirksliga Nord war spannend bis zum letzten Spieltag. Direkt daran beteiligt waren die beiden höchstklassigen Männerteams aus dem Einzugsgebiet der Donauwörther Zeitung. Am letzten Spieltag gelang den Oberndorfern mit einem klaren Sieg der Klassenerhalt. Einen Tag zuvor verloren sie noch in Thannhausen. Damit hat der VfB aber dennoch vier Punkte Vorsprung auf den TSV Rain, der nach seiner Heimniederlage in die Relegation muss.

TSG Thannhausen – VfB Oberndorf 9:6. Nachdem eine Verlegung vom Spielleiter abgelehnt wurde, fuhren die Oberndorfer mit zwei Ersatzspielern aus der dritten Mannschaft nach Thannhausen. Angesichts dessen holten sie dort ein respektables Ergebnis. Nach den Einzeln des vorderen Paarkreuz führten die Gäste sogar mit 4:1, doch dann nahm das Spiel seinen erwarteten Verlauf. Thannhausen holte vier Siege in Serie ehe Marco Klein (3:1gegen Lennart Tjarks) ein letztes Mal ausgleichen konnte. Im Anschluss gelang den VfB-Männern allerdings nicht mehr viel. Lediglich Andreas Höck (3:2 gegen Felix Brugger) sorgte noch für eine Resultatsverbesserung.

VfB Oberndorf – SV Unterknöringen II 9:1. Die Gäste traten ersatzgeschwächt an, was die Aufgabe für die Oberndorfer deutlich einfacher machte und so kam es am Ende zu einem in dieser Höhe nicht erwarteten Heimsieg. Die Gastgeber begannen sehr dominant. Lediglich einen Satz gaben die Oberndorfer in den drei Doppeln ab. Marco Klein erhöhte problemlos auf 4:0. Am anderen Tisch zeigte Artur Klein ein kurioses Spiel gegen Christoph Späth. Er drehte nach einem 0:2-Satzrückstand ein bereits verloren geglaubtes Spiel, gewann die folgenden drei Durchgänge alle in der Verlängerung und wehrte dabei acht Matchbälle ab. Kaum weniger aufregend war die Begegnung von Eduard Weirich gegen Manfred Findler. Der junge Oberndorfer verlor nach fünf Sätzen mit 15:17 in der Verlängerung und musste so den Ehrenpunkt für die Gäste zulassen. Auch das nächste Spiel ging über die volle Distanz. Dabei setzte sich Andreas Grob gegen Bernhard Miehle durch. Weniger Mühe hatten Andreas Höck und Christian Triebel mit den beiden Ersatzspielern und erhöhten auf 8:1, ehe Marco Klein mit seinem zweiten Sieg (3:1 gegen Späth) den Schlusspunkt setzte. (schu)

 

VfB-Damen verlieren

1.  Damen-Bezirksliag: VfB Oberndorf  - TSV Stötten 4:8. Gegen den TSV Stötten mussten die VfB-Damen doch etwas überraschend ihre vierte Saisonniederlage hinnehmen. Dabei waren die Oberndorferinnen vom Glück nicht gerade verfolgt. In allen vier Fünfsatzspielen hatten die Gastgeberinnen das Nachsehen. Insgesamt hat das VfB-Quartett sogar mehr Ballwechsel für sich entschieden (433:425) und dennoch relativ klar verloren, weil die Allgäuerinnen die entscheidenden Punkte machten. Die Punkte für den VfB holten Pia Hallmann und Denise Mareis im Doppel; Pia Hallmann, Marion Haller und Celine Mareis mit jeweils einem Sieg in den Einzeln.

(schu)