News

von Tischtennis

Kein Sieger im Topspiel

2. Bezirksliga Nord: VfB Oberndorf – Post SV Augsburg III 8:8.

Das Drehbuch für einen spannenden Titelendkampf war in der 2. Bezirksliga perfekt geschrieben. Erst kurz vor Saisonschluss traf der Aufsteiger aus Oberndorf als Tabellenführer auf den Verfolger Post SV Augsburg, der vor der Saison als klarster Titelfavorit gehandelt war. Doch die Oberndorfer machten dem Spielleiter einen Strich durch die Rechnung und sicherten sich den Titel schon vor dem Topspiel. Den bislang einzigen Punkt gab man beim Hinspiel in Augsburg ab, als die Truppe um Uli Foag eine 8:5-Führung nicht ins Ziel bringen konnte.

Die Gastgeber wirkten teilweise noch etwas angeschlagen von den Feierlichkeiten bei der Sportlergala der Donauwörther Zeitung und lagen wie auch im Hinspiel nach den Eingangsdoppeln zurück. Nur Uli Foag und Marco Klein punkteten (3:0 gegen Dittrich/Vaclahovsky). Im Anschluss entwickelte sich eine sehr spannende und ausgeglichene Partie bei der es bis zum Schluss hin und her ging. In überragender Form präsentierte sich diesmal Marco Klein. Der Kapitän war an vier von acht Punkten beteiligt. In seinen beiden Einzeln schlug er Dittrich und Mayr ohne Satzverlust. Auch Uli Foag punktete optimal gegen dieselben Gegner und lief im Schlussdoppel (mit Marco Klein 3:1 gegen Mayr/Berger) zur Hochform auf. Im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Jürgen Genz und Artur Klein konnten sich jeweils gegen Vaclahovsky durchsetzen und fanden gegen Berger keine Mittel. Das starke hintere Paarkreuz der Augsburger war für Andreas Höck und Andreas Grob eine Nummer zu groß, wobei sich Grob gegen Koch und Tezel jeweils erst knapp im fünften Satz geschlagen geben musste. Am Ende waren die Oberndorfer auch mit dem Punkt sehr zufrieden, weil sie mit einem 7:8-Rückstand ins Schlussdoppel gingen. (schu)

von Verein

AUFGEPASST!!!

files/oberndorf/files/Veranstaltungen/Flyer_Dorfball.jpg

von Tischtennis

TISCHTENNIS-HOBBYTURNIER

Feldheimer entführen Wanderpokal aus Oberndorf

Oberndorf. Zum ersten Mal traten beim jährlichen Oberndorfer Tischtennis-Hobbyturnier zwei Mannschaften aus Feldheim an und den Gästen gelang auch gleich der Turniersieg. Deshalb dürfen Dieter Löhle, Markus Beck und Hans Roger von den Tischtennisfreunden Feldheim I den Wanderpokal mit über den Lech nehmen. Franz Moll, Vizepräsident des VfB, hielt bei der Siegerehrung fest, dass der Pokal jedoch nur für ein Jahr ausgeliehen sei und sprach den Gästen damit für 2015 eine verbindliche Einladung zur Titelverteidigung aus.

Im Finale setzten sich die Feldheimer mit 2:1 gegen die „Affen mit den Waffen“ durch. Den Gegenpunkt holte Stefan Rudolf gegen Markus Beck. Rudolf verlor erst in diesem Spiel seinen einzigen Satz und wurde damit bester Spitzenspieler der zehn Teams. Auf dem dritten Rang landete mit den Mühlbachfreunden der Vorjahressieger. (schu)

 

files/oberndorf/files/tischtennis/Hobbyturnier2014.JPG

von Verein

Ein Ritterschlag für stille Helden

BFV Ehrenamtstag

Verdiente Fußball-Vereinsmitarbeiter aus der Region werden ausgezeichnet:

 

files/oberndorf/files/fussball/BFV Ehrung Seitz Robert.jpg

Ehrengäste und Geehrte aus dem Landkreis Donau-Ries bei der Verleihung in Höchstädt.