News

von Tischtennis

files/oberndorf/files/tischtennis/presse/Aufstieg_Damen2016.jpg

von Tischtennis

Michael Korber neuer alter Kassier beim VfB

Oberndorf. Wenn in einem bis auf den letzten Platz gefüllten Kronensaal erst Landrat Stefan Rößle und später Bürgermeister Hubert Eberle ans Rednerpult treten, dann hat der 653 Mitglieder zählende VfB Oberndorf zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Stefan Rößle, der auch das Amt des Präsidenten des Sportvereins innehat, freute sich ganz besonders über neuen Zuwachs in seinem Verein. Eine Damenmannschaft sorgt für frischen Wind und besondere Freude bei den „Alten Herren“, die jeden Mittwochabend gerne als Trainingspartner zur Verfügung stehen. Rößle erinnerte in seiner Rede an besondere Ereignisse des letzten Jahres. Dazu zählten die vom VfB organisierte Maibaumfeier, der Besuch der Partnergemeinde in Costermano und ein festlicher Ehrenamtsabend. Weitere Themen waren die Sanierung des Sportheims und die Beteiligung des Vereins am Dorfladen. Außerdem ging der Präsident auf die Belegung der Turnhalle mit Flüchtlingen ein. Er stellte in Aussicht, dass die Turnhalle bald wieder für die Sparten Tischtennis und Damengymnastik frei wird und bedankte sich für das Verständnis. Positiv stellte er heraus, dass sich die Flüchtlinge bemühen, ins Vereinsleben zu integrieren. Zwei der Asylanten trainieren bei der Sparte Fußball mit und sieben Damen bei der Sparte Damengymnastik. Bürgermeister Hubert Eberle lobte die Mitglieder für ihre sportlichen Erfolge und bedankte sich für das Engagement der Ehrenamtlichen. Im weiteren Verlauf der Versammlung fungierte er als Wahlleiter des neuen Präsidiums. Die einzige Neuerung gibt es auf dem Posten des Kassiers. Natascha Edler trat nicht mehr an und Stefan Rößle gelang es in Vorgesprächen, Michael Korber, der das Amt bereits viele Jahre ausführte, zu reaktivieren. Stefan Rößle als 1. Präsident, Franz Moll als 1. Vizepräsident, Bernhard Wanzl als 2. Vizepräsident und Julia Held als Schriftführerin stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig in ihrem Ämtern bestätigt. Die Spartenleiter wurden bereits in der Spartenversammlung gewählt und mussten von den Mitgliedern nur noch per Handzeichen bestätigt werden. Es ist dies für die Sparte Fußball Robert Seitz, Sparte Tischtennis Artur Klein, Sparte Tennis Harald Braun, Sparte Stockschützen Walter Höck und für die Sparte Damengymnastik Sofie Behringer. Stefan Rößle bedankte sich bei allen Funktionären für die großartige und unverzichtbare Arbeit, die sie leisten.

Ebenfalls auf der Tagesordnung standen Berichte aus den Sparten. In der Abteilung Tennis kam es zu einem Führungswechsel. Harald Braun trat hier die Nachfolge von Roman Mareis an. Andreas Schuhladen wies bei seinem Bericht für die Sparte Tischtennis darauf hin, dass ein geregelter Spielbetrieb nur durch die Unterstützung der umliegenden Vereine möglich war. Dabei bedankte er sich vor allem beim TSV Rain, TSV Bäumenheim, SpVgg Riedlingen und dem VSC Donauwörth. (schu)

 

Wahlergebnisse:

Präsident: Stefan Rößle

1. Vizepräsident: Franz Moll

2. Vizepräsident: Bernhard Wanzl

Kassier: Michael Korber

Schriftführerin: Julia Held

 

Ehrungen langjähriger Mitglieder:

 

40 Jahre: Elfriede Kapusta, Waltraud Wiedemann, Peter Edler, Manfred Grenzebach, Helmut Moll, Werner Korber, Lothar Höck

50 Jahre: Rupert Mayinger, Nikolaus Mayr, Alfred Mayr, Helmut Brender, Josef Foag, Artur Klein

60 Jahre: Leonhard Hörmann

 

files/oberndorf/files/Verein/Jahreshauptversammlung_2016/CIMG4356-min.JPG

von links: Franz Moll (1. Vizepräsident), Rupert Mayinger, Josef Foag, Lothar Höck, Manfred Grenzebach, Stefan Rößle (Präsident)

 files/oberndorf/files/Verein/Jahreshauptversammlung_2016/CIMG4357-min.JPG

von links: Stefan Rößle, Roman Mareis, Franz Moll.